Pacific Power Source

GSZ-Serie - Regenerativer AC-Netzsimulator bis 440 kW

Die GSZ-Serie ist ein regenerativer Netzsimulator für netzgekoppelte Anwendungen. Sie erfüllt globale Standards wie IEEE 1547 und UL 1741, bietet 30-55 kVA/kW pro Schrank und kann bis zu 440 kVA/kW parallel geschaltet werden.
GSZ Serie - Regenerativer Gridsimulator
Regenerativer Netzsimulator mit bis zu 440 kVA Die GSZ-Serie ist ein regenerativer... mehr

Regenerativer Netzsimulator mit bis zu 440 kVA

Die GSZ-Serie ist ein regenerativer Netzsimulator mit einer optionalen Last- und PHIL-Schnittstellenfunktion. Dieser umfassende Netzsimulator ist für die Prüfung und Verifizierung aller netzgekoppelten Anwendungen konzipiert. Er simuliert beliebige Netzbedingungen und prüft gemäß den weltweit geltenden Normen wie IEEE 1547, UL 1741, IEC 61000-3, IEC 61000-4 und weiteren. Die hohe Leistungsdichte der GSZ-Serie bietet 30 kVA/kW bis zu 55 kVA/kW in einem einzigen Schrank und kann bis zu 440 kVA/kW durch parallele Schaltung erreichen.   

  • Netzsimulator und optionale Last
  • Optimiert für PHIL-Anwendungen (Option H)
  • 30 kVA / kW, 45 kVA / kW, 55 kVA / kW; parallele Schränke bis zu 440 kVA / kW
  • AC-, DC- (AC+DC-Option) Ausgangsfähigkeit
  • Einphasige, split, dreiphasige, mehrkanalige Konfiguration
  • Dualer Konstantleistungs-Spannungsbereich:
  • AC-Spannungsbereiche: 0~225Vac und 0~440Vac
  • DC-Spannungsbereiche: 0~335Vdc und 0~650Vdc
  • Frequenzbereich 15Hz-200Hz
  • Rückspeiseleistung > 90%, SiC-Technologie
  • Galvanische Isolierung vom AC-Eingang der Anlage zum Ausgang und zwischen den Ausgangsphasen/Kanälen

Simulation des Netzes mit optionaler Last und PHIL-Schnittstelle

Der Regenerative Grid Simulator mit PHIL - GSZ-Serie basiert auf der Kernarchitektur der AZX-Serie (siehe Video). Diese umfassende Plattform ist für PHIL optimiert, verfügt über drei leistungsstarke DSPs zur Abdeckung fortgeschrittener Anwendungen und macht zusätzliche Geräte überflüssig. Simulieren Sie nahezu jede Leistungsstörung und verzerrte Wellenform. Die Rückspeisung ermöglicht eine Stromaufnahme und -abgabe von bis zu 100 % der Nennleistung.

Testanwendungen: Versorgungsnetz, Simulation geschlossener Mikronetze, EV-Ladegeräte, Wallboxen, Vehicle-to-Grid (V2G), Vehicle-to-Home (V2H), Solar-PV/netzgekoppelte Wechselrichter, Heim-Energiespeichersysteme, UPS, PDUs, Testlabors und mehr.

 

Simulate-the-Grid-Across-DER-Applications-Image

Doppelter Spannungsbereich zum Testen einer breiten Palette von netzgekoppelten Geräten

Der Netzsimulator der GSZ-Serie unterstützt sowohl niedrige als auch hohe Spannungsbereiche für AC oder DC. Simulieren Sie das Netz präzise mit programmierbarem Übergang der Spannungsbereiche. Der Konstantspannungsbereich ermöglicht sowohl höhere Ströme bei niedrigeren Spannungen als auch höhere Spannungen bei niedrigeren Strömen, so dass ein Umschalten zwischen den Spannungsbereichen nicht erforderlich ist. Dadurch werden mögliche Unterbrechungen der Ausgangsleistung vermieden.

Schränke auf Rollen, die parallel geschaltet werden können, erleichtern die Einrichtung und Neukonfiguration.

  • Bei Bedarf können Sie die benötige Leistung erhöhen, um zukünftige Testanforderungen zu erfüllen.
  • Geringere Ausfallzeiten. Die Modularität erhöht die Betriebszeit bei der Wartung und Instandhaltung der einzelnen Schränke.
  • Luftgekühlte Belüftungsöffnungen an der Oberseite ermöglichen die Aufstellung der Geräte an einer Wand oder unmittelbar nebeneinander, um die Stellfläche zu voll auszunutzen.

Leistungsstarke Hardware-in-the-Loop mit Hochgeschwindigkeits-Analog-E/A

AZX-Power-Amplifier-Power-Hardware-in-the-Loop-PHIL-2

 

Die GSZ-Serie bietet ein integriertes Testsystem mit einer Standardsuite von analogen und digitalen E/A-Funktionen. Der Benutzer kann den analogen oder digitalen E/A-Pins je nach Bedarf Befehlsmakros oder Einstellparameter zuweisen. Dies bietet ein einzigartiges Maß an Anpassungsmöglichkeiten für die Zusammenstellung anspruchsvoller Teststationen.

Während analoge Ein- und Ausgänge bei allen GSZ-Modi Standard sind, bietet die GSZ für Echtzeit-Power-Hardware-in-the-Loop (HIL)-Grid-Simulationsanwendungen einen optionalen Satz von Hochgeschwindigkeits-Analogeingängen und -ausgängen mit schneller Ausgangsreaktion.

Durch Hinzufügen der Option H kann die GSZ als Verstärker für PHIL-Anwendungen verwendet werden. Diese analoge Schnittstelle bietet einen Hochgeschwindigkeits-Eingang zur Steuerung von Frequenz, Spannung oder Strom und Wellenform. Die Ausgangssignale für Spannung und Strom werden an das Echtzeit-Simulationssystem zurückgegeben

Flexible-AC-DC-Output-ConfigurationsFlexible Ausgangskonfiguration für das Testen eines breiten Spektrums von Bedingungen

Der gleichzeitige AC- und DC-Betrieb der Modi pro Phase (oder Kanal) und die automatische Umschaltung der Ausgangsmodi bieten Prüfingenieuren eine einzigartige Möglichkeit und ein Höchstmaß an Flexibilität. AC-, DC- und (optional AC+DC-) Ausgangskonfigurationen sind als Einzel-, Split-, Dreiphasen- und Mehrfachkanäle mit optionalen isolierten Neutralleitern in AC und DC erhältlich.

Die vollständige galvanische Isolierung vom AC-Eingang der Anlage zum Ausgang und zwischen den Ausgangsphasen/Kanälen schützt auch den Benutzer und den Prüfling. 

 

Program-Transients

Einfaches Erzeugen von Oberschwingungen und interharmonischen Wellenformen 

Die regenerative AC-DC-Quelle der AZX-Serie verfügt über einen integrierten Wellenform-Digitalisierer und ein Oszilloskop mit schnellen Transientenfähigkeiten bei einer Zeitauflösung von 100us und unterstützt die Modi LIST, PULSE und STEP.  Die Wellenformerzeugung umfasst zehn Standard-, Sinus-, Rechteck-, Dreieck-, Clipped- und Oberschwingungsformen (und eine Option für Interharmonische).

 

Program-Web-Interface

Vereinfachen Sie das Testen mit der SmartSource Suite Remote Control Plattform 

Integrierte SmartSource Suite Remote Control Platform für einfachen Fernzugriff

Die SmartSource Suite von Pacific Power Source ermöglicht die vollständige Fernsteuerung, Entwicklung und Ausführung von Testsequenzen in Echtzeit. Intelligente Überwachung, Steuerung und Verwaltung von Tests über die intuitive eingebettete Webbrowser-Schnittstelle auf jedem mobilen Gerät.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wesentliche Merkmale der GSZ-Serie

  • Verfügbare Modelle in 30 kVA, 45 kVA, 55 kVA. Parallele Schränke bis zu 440 kVA. Kontaktieren Sie uns für höhere Leistungen.
  • Elektronische AC/DC-Last (Option L) zur Unterstützung regenerativer AC- oder DC-Lastanwendungen
  • Analoge Hochgeschwindigkeits-E/A-Steuerung zur Unterstützung von PHIL-Anwendungen (Option H)
  • Rückspeiseleistung > 90%; Quelle und Senke für volle Leistung und Strom
  • AC-Modus, DC-Modus (Option AC+DC-Modus)
  • DC, 15 bis 200 Hz Frequenzbereiche
  • Dualer Konstantleistungsmodus Wechselspannungsbereiche 0~225V L-N und 0~440V L-N
  • Galvanische Isolierung vom AC-Eingang der Anlage zum Ausgang und zwischen den Ausgangsphasen/Kanälen
  • Präzise True-RMS-Messung von Volt, Ampere, Leistung, VA, Leistungsfaktor und Crest-Faktor
  • Waveform Capture Scope-Funktion für Spannung und Strom
  • Oberschwingungen UND Zwischenharmonische einbegriffen
  • Umfangreiche analoge und digitale E/A für ATE und Systemintegration
  • Die luftgekühlte Oberseite ermöglicht die Aufstellung der Schränke unmittelbar nebeneinander oder an einer Wand, um die Stellfläche voll auszunutzen
  • 1, 2 oder 3 Phasen wählbar Ausgang über Frontplatte oder Busbefehl
  • Sinus, Rechteck, Dreieck, THD und beliebige Wellenformen
  • Bis zu 0-440 VAC direkt gekoppelter Ausgang
  • 3-Phasen-AC-Eingang mit Active PFC, wählbare Eingangsspannung
  • 200 gespeicherte Programme für sowohl statische als auch dynamische Transientenprüfungen
  • LIST, PULSE und STEP Transienten-Modi
  • Kontinuierliche Selbstkalibrierung (CSC)
  • Programmierbare Ausgangsimpedanz (R+L) in den Modi Echtzeit und RMS
  • Präzise Lastregelung - 0,02% mit CSC in den Modi AC / DC
  • Standard RS-232, USB, GPIB und Ethernet-Schnittstelle mit SCPI-Kompatibilität
  • IVI Instruments-Treiber
  • CE (EMC/Sicherheit) Gekennzeichnet
  • Spezielle 2 oder 3 unabhängige Ausgänge, die auf verschiedene Modi eingestellt werden können (Spannungs- oder Stromquelle oder ELoad)
  • SmartSource Suite Steuerung mit integriertem Webbrowser über LAN/Ethernet oder USB

Vollständige Kontrolle über die AC- und DC-Leistung

  • Alle Stromquellenmodelle der GSZ-Serie sind mit einem digital programmierbaren Controller ausgestattet.
  • Die vollständige Steuerung des Ausgangsleistungsmodus und des Phasenmodus (Form) ist über die Frontplatte oder den Bus möglich.
  • Alle Betriebsfunktionen können entweder über die Frontplatte oder über eine RS-232-, USB-, LAN-, ModBus TCP- oder GPIB-Fernschnittstelle gesteuert werden.
  • IVI-kompatible Gerätetreiber sind verfügbar.

Besondere Betriebsmerkmale der GSZ-Serie

Kontinuierliche Selbstkalibrierung:

Sorgt für eine außergewöhnliche Genauigkeit der AC- oder DC-Ausgangsspannung. Wenn diese Funktion aktiviert ist, verbessert sich die Genauigkeit auf ±0,02 %, bezogen auf das interne Voltmeter der Stromquelle.

Zwei Spannungsbereiche mit konstantem Leistungsbetrieb:

Wählen Sie zwischen den Spannungsbereichen 225 Vac LN oder 440 Vac LN für optimale Leistungsabgabe bei jeder Spannung.

Wellenform-Bibliothek:

In der Wellenformbibliothek können bis zu 200 verschiedene Wellenformen zur Ausführung als Teil eines stationären Programms oder zur Substitution in jeder Ausgangsphase als Teil eines transienten Testprogramms gespeichert werden. Speicherplatz 1 ist eine nicht editierbare hochauflösende Sinuskurve. Die Speicherplätze 2-200 sind editierbar und können in jeder beliebigen Ausgangsphase ersetzt werden. Eine unbegrenzte Anzahl von Wellenformen kann mit der verfügbaren PPSC Manager Windows-Software auf einem externen Speicher abgelegt werden.

Zeitbasierte Transienten:

Erstellen und Ausführen von Transienten, die über ein bestimmtes Zeitsegment auftreten, um die Ausgangssignalform, Spannung und Frequenz für eine oder alle Phasen zu ändern. Die Transientenmodi LIST, PULSE und STEP werden unterstützt. Ein Ausgangstrigger ist für die Synchronisierung externer Prüfgeräte mit dem tatsächlichen transienten Ereignis vorgesehen.

Zyklusbasierte Transienten:

Erstellen und Ausführen von Transienten, die eine Wellenform in einer oder allen Phasen für 1 bis 100 Zyklen ersetzen. Die zu ersetzende Wellenform kann aus der Wellenformbibliothek ausgewählt und/oder modifiziert werden.

 

Lösungen

Regenerative AC- oder DC-Prüfung:

Die GSZ-Serie kann sowohl Strom als auch Leistung von einem Prüfling aufnehmen und abgeben. Somit fungiert sie als Netzsimulator für die Prüfung von netzgebundenen, energieerzeugenden Produkten wie PV-Wechselrichtern oder bidirektionalen EV-Ladegeräten.

Im DC-Modus kann die GSZ zum Laden und Entladen großer Batteriepakete mit bis zu 650  Vdc verwendet werden, wenn die elektronische Lastoption L hinzugefügt wird.

AC+DC-Prüfstrom:

Spezielle Prüfanforderungen wie die Anwendung eines DC-Offsets auf einer AC-Leitung oder einer AC-Welligkeit auf einem DC-Versorgungsausgang werden durch die Auswahl des AC+DC-Betriebsmodus unterstützt.

Frequenz-/Spannungsumwandlung:

Die AZX-Serie ist eine hervorragende Quelle für stabile Wechselspannungen über den Frequenzbereich von 15 bis 200 Hz. Die Ausgangsfrequenz ist auf 0,01 % genau.

Phasenumwandlung:

Mit der Möglichkeit, einphasige, split- und dreiphasige Ausgänge zu liefern, ist die AZX-Serie bestens geeignet, um große AC-Lasten von 1 Phase auf 2 oder 3 Phasen oder von 3 Phasen auf 1 Phase umzuwandeln.

Elektronische Last Option:

Die GSZ-Serie kann durch Hinzufügen der Option "L" als elektronische Last verwendet werden. Mit dieser Option werden volle elektronische Lastfähigkeiten sowohl im AC- als auch im DC-Modus hinzugefügt. Regenerative Lasten sparen Kosten, indem sie den Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung reduzieren. Sie ermöglichen auch die Prüfung von Prüflingen mit höherer Leistung, da der größte Teil des an die AZX-Last gesendeten Stroms in das Netz zurückgespeist wird, so dass die Stromversorgung des Testlabors nur die Verluste der verwendeten Prüfgeräte und des Prüflings decken muss.

Unterstützte Lastmodi sind Konstantstrom (CC), Konstantwiderstand (CR), Konstantleistung (CP) und Schaltungsemulation (CE). Die Spannungs-, Leistungs- und Strombereiche bleiben die gleichen wie in den Modi Spannungsquelle oder Stromquelle.

 

Mehrere, einfach zu bedienende Steuerungsoptionen:

Die Controller der GSZ-Serie bieten sowohl manuelle als auch voll programmierbare Steuerungsmöglichkeiten. Die Bedienung auf der Vorderseite erfolgt menügesteuert über eine Kombination aus Direktzugriffstasten links vom großen Farbdisplay, fünf Softkeys rechts vom Display und einem Farb-Touchscreen. Der Drehknopf kann zum Blättern durch die Menüfelder verwendet werden und dient gleichzeitig als ENTER-Taste. Mit demselben Drehknopf lassen sich auch die Ausgangsparameter schwenken. Für die direkte Eingabe von Parametern steht außerdem eine vollständige Dezimaltastatur zur Verfügung. Die AZX kann auch über eine der mitgelieferten Fernbedienungsschnittstellen ferngesteuert werden. Mit dem integrierten Webserver der SmartSource Suite lässt sich das Prüfsystem einfach über einen Webbrowser via LAN oder USB bedienen und steuern.

Technische Daten

Elektrische Spezifikation

  • Ausgangsfrequenz: DC, 15 bis 200 Hz.
  • Phasen-Ausgangsmodi: Einphasig (1), geteilt (2) und dreiphasig (3)
  • DC-Spannungsbereich:
    • Niedriger Bereich: 0 ~ ±335 Vdc Konstantleistungsmodus
    • Hoher Bereich: 0 ~ ±650 Vdc Konstantleistungsmodus
  • Ausgangsmodi: AC, DC, (AC+DC, DC+AC Option)
  • AC-Spannungsbereiche:
    • Niedriger Bereich: 0 ~ 225 Vrms L-N / 0-390Vrms L-L Konstantleistungsmodus
    • Hoher Bereich: 0 ~ 440 Vrms L-N / 0-760Vrms L-L Konstantleistungsmodus
  • Programmierbare Impedanz:
    • Resistiv -10 Ohm bis +10 Ohm, Induktiv 0 bis 2 mH

Mechanische Spezifikation

Alle GSZ-Modelle sind Schranksysteme mit rückseitigen Klemmenblöcken für AC-Eingangs- und AC- oder DC-Ausgangsanschlüsse. Die Schränke sind auf feststellbaren Rollen gelagert, so dass sie bei Bedarf leicht verschoben werden können.

  • Formfaktor: Bodenstehender Schrank auf Rollen.
  • Höhe/Tiefe: Ungefähr 152,4  cm / 81,28 cm (60/ 32 Zoll)
  • Breite: Ca. 61 cm (24 Zoll) pro Schrank.

Kühlung: Gebläselufteinlass an der Vorderseite mit Abluft nach oben. Automatische Lüfterdrehzahlregelung für geringe Geräuschentwicklung und längere Lebensdauer der Lüfter

Integration der AC-Spannungsquelle in ein automatisiertes Testsystem

Die SmartRegen® AC Power Sources von Pacific ermöglichen es Ingenieuren, ihre Tests mit Hilfe von Industriestandard-Softwareentwicklungsumgebungen zu automatisieren. Die AGX-Serie bietet Standard-Ethernet/LAN-Konnektivität, eine Browser-Schnittstelle, LXI-Konformität (LAN-Erweiterungen für Instrumente) zur Gewährleistung der Interoperabilität mit anderen LXI-Instrumenten und IVI-Treiber (Interchangeable Virtual Instrument) zur Beschleunigung der ATE-Testprogrammentwicklung.

3500AZX - Bidirektionale AC/DC Quelle & Last von Pacific Power Source AZX Serie - Regenerative AC/DC-Quelle und -Last
Programmierbare, regenerative AC/DC-Quellen & Lasten mit einer maximalen Ausgangsleistung von 55 kW pro Gerät. Als parallel geschaltetes System können bis zu 440 kW erreicht werden.
Zuletzt angesehen
P
Nichts passendes gefunden? Entdecken Sie unsere kundenspezifische Systemintegration: Zur Systemintegration
Sie haben allgemeine Fragen zu unseren Produkten oder Leistungen? Hier können Sie uns direkt per Mail kontaktieren: Zum Kontaktformular
Sie möchten direkt mit uns sprechen. Rufen Sie uns gerne an:
+49 7842 99722-00

Hier finden Sie Ihre lokalen Ansprechpartner: Ihre Ansprechpartner